Sie sind hier: Startseite / Bücherei / Geschichte

Geschichte der Bücherei Sulz-Röthis

Vor der Zusammenlegung der beiden Büchereien

Die Gründung der Bücherei Röthis geht zurück auf Papst-Pius-Verein (ca. 1905). Im Jahre 1931 wurde die Bücherei vom Pfarrhaus in die Schule verlegt. Nun folgte eine längere Pause. Nach der Wiedereröffnung 1970 war die Bücherei in der Gemeinde untergebracht.

In Sulz wurde die Bücherei im Jahre 1953 von Herrn Pfarrer Gohm gegründet und befand sich bis 1970 in der alten Volksschule.

 

Die Zusammenlegung der beiden Büchereien

Nachdem beide Büchereien unter Platzmangel litten und in Sulz das neue Gemeindeamt errichtet wurde, setzte man den Vorschlag von Erna Keckeis, beide Büchereien zusammenzulegen, in die Tat um, da auch schon andere gemeinsame Institutionen und Vereine gut zusammengearbeitet haben.

Am 9. August 1970 wurde im Rahmen der Einweihung des neuen Gemeindehauses auch die ÖFFENTLICHE BÜCHEREI SULZ-RÖTHIS eröffnet. Es war erstmalig in Österreich, dass sich zwei Gmeinden und zwei Pfarren zu einer Bücherei zusammenschlossen. Wir durften damals den Titel „Musterbücherei“ tragen.

 

Übersiedelung in die Hauptschule Sulz-Röthis

Anfangs standen uns zwei Räume zur Verfügung. Als die Gemeinde Sulz dann den 2. Raum für die Computeranlage benötigte, wurde der Raum für die Bücherei von ca. 50 m² auf ca. 35m² reduziert.

1996 setzten die Gemeinden jeweils eine/n Delegierte/n für die Bücherei ein. Diese sollten die Belange der Bücherei erruieren und Vorschläge zur Verbesserung erarbeiten.

Guntram Frick wurde in Folge mit der Erstellung eines Büchereikonzeptes beauftragt, bei dem alle Aspekte (Raum, Medien, Personal, Finanzen...) berücksichtigt werden sollten.

Dieses Konzept wurde in den Gemeinden diskutiert und Guntram Frick anschließend als Büchereileiter mit der Durchführung des Konzeptes betraut.

 

Die wichtigsten Änderungen waren:

  • Übersiedelung in die ehemalige Zentralgarderobe der Hauptschule Sulz-Röthis mit einer Raumgröße von 90m² im Sept. 1997
  • Erweiterung der Öffnungszeiten von 3 Stunden auf 6 Stunden
  • Aktualisierung und Erweiterung des Medienbestandes
  • Schon nach dem ersten Jahr konnte man erkennen, dass die Entscheidung richtig war. Die Entlehnungen stiegen von ca. 3.000 auf ca. 15.000.

 

Erweiterung der Bücherei Sulz-Röthis

Nachdem die Nachfrage immer größer wurde und immer mehr EinwohnerInnen der Gemeinden die Bücherei für ihre Zwecke nutzten, stieg die Entlehnzahl auf über 30.000 Entlehnungen pro Jahr.

Um dieser starken Frequenz Rechnung zu tragen, wurde von den Gemeinden im Jahr 2002 beschlossen, die Bücherei um weitere 35m² zu vergrößern.

In den Sommerferien 2003 wurde die Bücherei in Richtung Pausenhof erweitert.

Im Zuge dieser Erweiterung wurde
- ein Internetplatz für die BenutzerInnen eingerichtet
- DVDs in den Bestand aufgenommen

 

Aktuelle Zahlen der Bücherei Sulz-Röthis (2009)

Entlehnungen: ca. 40.000
Medienbestand: ca. 11.500
BenutzerInnen: ca. 650

Leiterwechsel am 1.1.2010 Mit 1.1.2010 übernahm Hartwig Stonig die Leitung der Bücherei.